Xigmatek Thors Hammer

   
 


 

 

Home

Reviews

=> Der Ultimative Sleevetest

=> Lian Li Expansion Kits

=> Aerocool Syclone

=> Lancool K1

=> NZXT Whisper

=> NZXT Avatar Gaming Mouse 2600 DPI

=> Lancool K7C

=> Gigabyte Poseidon

=> Xigmatek Thors Hammer

=> NZXT Beta

=> NZXT Panzerbox

Umbau einer Xbox 360

Benchtable

Wasserkühlung

Gästebuch

Kontakt

Impressum

Counter

 


     
 

Hallo liebe Leute

Habe mal wieder ein Review vorbereitet, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Viel Spass beim lesen und ich hoffe es gefällt.

Schonmal Vorrab ein Dank an Caseking für die Bereitstellung des Testproduktes.
Vielen Dank dafür an das gesamte Team.




Erfahrungsbericht/Review Xigmatek Thor´s Hammer Cpu Kühler Sockel 775/939/AM2/1366







1. Einleitung
2. Lieferumfang
3. Technische Details
4. Kompatiblität
5. Erscheinugsbild
6. Montage
7. Aufbau/Komponenten des Testsystems & Ablauf des Tests
8. Fazit

1. Einleitung

Thor's Hammer - des Kühlergottes stärkste Waffe Unser neuster Kühler brilliert nicht nur durch seinen optischen Auftritt und seine erstklassige Verarbeitungsqualität, sondern auch und vor allem durch seine überragende Kühlleistung. Als weltweit erstem Hersteller gelang es Xigmatek, der Heatpipe-Direct-Touch-Technonologie mit vier 8mm dicken Heatpipes eine zweite Lage von Heatpipes (3x6mm) aufzusetzen und somit noch mehr Kühlleistung zur verfügung zu stellen. Optimiert für INTELs “Core i7”-Reihe und AMDs “Phenom II” CPUs ist Thor's Hammer ist die ultimative Lösung und ein absolutes Muss für alle Enthusiasten.

2. Lieferumfang

* 1x Back-Plate für Sockel 775 & 1366
* 2x Clips LGA775/1366
* 1x AM2 & K8 Clip
* 8x Antivibrationsgummis
* 2x Steckverbindungsschrauben
* 4x LGS775/1366 Schrauben
* 4x LGA775/1366 Feder
* 1x Hochleistungs-Wärmeleitpaste
* 1x Sechskant-Schlüssel


Der Lieferumfang des Thor´s Hammer ist reichhaltig bestückt worden, denn es ist alles vorhanden um diesen Kühler auf allen Sockeln, die auf dem Markt erhältlich sind, zu montieren. Das ist nicht bei jedem CPU Kühler ist dieser Preisklasse der Fall.

Im Lieferumfang befindet sich also, das komplette Montagezubehör, Gummiabsorber um die Lüfter vibrationsfrei zu montieren, die Backplate, gedacht für die Sockel 775 und 1366 von Intel, umso das Mainboard vor verbiegen zu schützen und das Gewicht gleichmäßig zu verteilen.

Ausserdem im Lieferumfang enthalten, eine Anleitung, die dem Käufer die Montage, mittels Text und Bildern, erleichtert.













AMD Sockel Befestigung




Intel Backplate Sockel 775 und 1366




Gummiabsorber, vibrationsfreie Befestigung der Lüfter (8mal = 2 Lüfter, Einer Pro Seite)




Wärmeleitpaste




3. Technische Details

Produckt Name

Thor's Hammer S126384

Produkt Nummer
CAC-SXHH7-U01

Dimensionen
120(W) x 90(H) x 160(D) mm

Heat Sink
Basis Material
H.D.T. (Heat-pipe Direct Touch)
Fin Material

Aluminum Alloy

Heat-pipe
1st layer (base)
4 pcs. ?8mm
2nd layer

3 pcs. ?6mm

Gewicht
800g

Lüfter
120x120x25mm * 2 ( 8 Gummiabsorber)

Luftwiderstand (°C/W)
0.13 °C/W (120mm Lüfter auf 1000RPM)

4. Kompatiblität
  • Alle Intel® Sockel 775 CPU

Core™ Extreme / Quad / Duo
Pentium® Extreme Edition / D
Celeron® D
  • Alle Intel Sockel 1366 CPU

Core™ i7
  • Alle AMD Sockel

K8 754 / 939 / 940 CPU
Athlon™ 64 / FX / X2
Opteron™
Sempron™
  • Alle AMD Socket AM2-940 CPU

Phenom™ X3 X4
Athlon™ 64 / FX / X2
Opteron™

5. Erscheinungsbild

Der Kühler hat eine Double Layer H.D.T Technologie (4*?8mm & 3*?6mm Heat-pipe), damit erreicht er die größte, mögliche Kraft und Effizienz um den Anspruch der Enthusiasten gerecht zu werden und die Systeme bzw. die Cpus optimal zu kühlen.

Nicht nur Extreme Kühlung sind garantiert, sondern auch eine Attraktion mit seinen spezifischen überlappenden „Fins”, dem schwarzen Nickel und der HDT Double Layer Technology.

Die PULL / TRIGGER Option, die sozusagen Vibrationsfreie Befestigung der Lüfter, der sogenannten weltpremierten Anti Vibrations Gummis von Xigmatek, das neue Mounting Kit (Crossbow ACK-I7363) für beide Intel Sockel LGA 775 & LGA 1366 vereinen THOR'S Hammer zu einer unglaublichen Vollendung.

Der Kühler selber wird bei Intel Systemen, ob nun 775 oder 1366 mittels Schrauben befestigt, diese Schrauben habe eine Feder um den Kühler an die CPU zu drücken. Darüberhinaus wird hinter dem Mainboard eine Backplate befestigt, die dem "Verbiegen" des Mainboards entgegenwirkt, denn so wird die Kraft gleichmäßig verteilt.
Die Halterung die an dem Kühler selber direkt befestigt wird, wird an der linken und rechten Seite mittels einer Schraube festgehalten.

Bei AMD Systemen wird der Kühler mittels 2 Haltenasen befestigt, das garantiert nicht unbedingt den größten Anpressdruck, da zu wenig auf dem Kühler als Druck lastet, die Haltenasen sind da nicht besonders gut für geeignet. Da hätte einen bessere Halterung beiliegen können.
Die Halterung im Lieferumfang wird so durch die mittlere Öffnung des Kühlers geschoben und dann an dem Board selber, erst an der ersten "NASE" und dann an der 2ten "NASE" befestigt.

Den Kühler selbst kann man dann auf AMD Systemen nicht drehen, sondern nur in einer Position befestigen und zwar so das der Lüfter entweder oberhalb oder unterhalb des Kühlers montiert wird.

Unterhalb ist denke ich die bessere Lösung, wenn man ein Gehäuse besitzt welches oben Lüfteraussparungen hat, denn so wird die Luft unten angesogen und nach oben hinaus befördert, auch das wäre eine bessere Zirkulation im kompletten Gehäuse.

Das ist bei Intel Systemen nicht der Fall, hier kann der Lüfter oder auch mehrere, wenn der Kühler gedreht ist auch von vorne nach hinten die Luft ziehen, das ist meiner Meinung nach besser, da im hinteren Bereich des Gehäuses sowieso ein Lüfter montiert ist der dann die warme Luft nach draußen bläst, so hat der Kühler ausreichend Luft um so die CPU optimal zu kühlen.

Der Kühler selber kann auch passive betrieben werden, wenn ein optimaler Luftstrom im Gehäuse gewährleistet ist. Aber dennoch würde ich immer einen Lüfter montieren, allein der Sicherheit wegen und da die heutigen CPU´s alle wärmer laufen.

Der Kühler lässt sich in alle Gehäuse einbauen die eine Tiefe von mehr als 9cm haben. Wenn dies nicht der Fall ist, ist es nicht möglich die Kühler zu montieren, da er gegen das Sidepanel drücken würde bzw. man würde das Sidepanel noch nichtmal reinbekommen.


































Hier nochmal ein paar Fotos der sehr eleganten Verpackung













6. Montage

Montage auf einem AM2 System
















Montage des Lüfters mittels der Gummiabsorber, sehr einfach und ruck zuck ist der Lüfter montiert, es handelt sich um einen 120mm Lüfter, größer Lüfter wie 140mm, sind leider nicht möglich.





Hier schön zu sehen wie leicht die Absorber durch die Befestigungslöcher des Lüfters gesteckt...




... und diese dann einfach zwischen den Lamellen des Kühlers geklemmt werden.




Hier der fertig montierte Lüfter an Thor´s Hammer.







Anbei 2 Bilder, die die Montage des Kühlers in dem oben genannten System zeigen.





7. Aufbau/Komponenten des Testsystems & Ablauf des Tests

CPU: AMD X2 5000+
Mainboard: Abit
RAM: 4 GB PQI mit Artic Cooler Kühler
Festplatte: 250 Seagate Baracuda 7200 U/min
GPU: Onboard

Der Testaufbau erfolgt bei mir folgendermaßen und zwar werde ich den Kühler mit der beiliegenden WLP testen, da ich keine Vergleichskühler habe, brauche ich den Kühler auch nicht demontieren. Der Kühler wird in einem Lian Li A70 getestet, das Gehäuse verfügt über keine Lüfter.

Einzig und allein der Kühler wird durch 2 Lüfter gekühlt, der von unten montiert ist und einer von oben. Es handelt sich um Yate Loon 12 cm Lüfter.

Ausgelesen werden die Daten mit HW Monitor und Prime95.

Hier nun die Delta T Werte (Differenz Luft zu Kerntemperatur), die sich aus der Messung ergeben.

Habe den Kühler 2 Std. werkeln lassen und mit Prime95 die CPU voll ausgelastet.

Normaltemperatur:

Core 0 = 30°C
Core 1 = 12°C

Temp 1 Sys = 34°C
Temp 2 CPU = 46°C
Temp 3 Aux = 43°C

Delta T Wert = 33°C

Vollauslastung der CPU:

Core 0 = 52°C
Core 1 = 69°C

Temp 1 Sys = 35°C
Temp 2 CPU = 100°C
Temp 3 Aux = 58°C

Delta T Wert = 61,25°C

Lüfter drehte konstant 1110 RPM

!TEST MIT 2 Lüftern folgt morgen!!7

8. Fazit

Der neue Kühler von Xigmatek, den ich hier getestet habe, sieht edel und schlicht aus. Durch das schwarz vernickeln, kommt der Kühler noch eine ganze Ecke besser rüber und passt sich so optisch, den Systemen an. Der Kühler besticht durch sein Aussehen und der Name trägt der Kühler zurecht. Mit seinen 800 gramm ist es kein Fliegengewicht.
Der Preis von ~49 Euro ist relativ hoch angesetzt, meiner Meinung nach. Die Verarbeitung ist zwar top, keine scharfen Kanten, keine verbogenen Lammellen, all das gehört der Zukunft an, aber die AMD Befestigung hätte durchaus besser sein können, um hier mehr Anpressdruck zu erzielen. Sontige Verarbeitungsmängel hat mein Kühler keine, alles schwarz vernickelt, Die Pipes sind alle schön rund und der Sockel schön geschliffen, also Verarbeitungsmängel wie angelaufene Stellen etc. hat meiner nicht, daher kann ich über die Verarbeitung nur positives sagen.
Es gibt verschiedene Versionen dieses Kühlers, mit oder ohne Lüfter, der Kühler bleibt immer dergleiche. So wie der Lieferumfang ausfällt, bekommt man diesen Kühler ab 49 Euro aufwärts.

Grüße
Case

 
 

Heute waren schon 2 Besucher (7 Hits) hier!